August 19th, 2017
Mehr Umsatz in Restaurants

Umsatz steigern in Restaurants

Trotz hervorragenden Essens und guter Getränke bleiben manchen Restaurants die Gäste aus. Nicht selten fehlen Strategien und Know-how um Gäste anzulocken. Lesen Sie hier, wie Sie mit einfachen Mitteln Ihren Umsatz steigern.

Umsatzsteigerung in der Gastronomie

Um den Umsatz eines gastronomischen Betriebs zu steigern, sollten Sie den folgenden Aspekten Beachtung schenken.

Gutes Essen als Basis erfolgreicher Restaurants

Um als gastronomischer Betrieb Erfolg haben zu können, muss zunächst einmal das Angebot an Speisen und Getränken qualitativ stimmen. Es bildet das Fundament für den Erfolg eines Restaurants. Gibt es beim kulinarischen Angebot Mängel, kann das auch nicht mehr mit einem noch so tollen Service oder einem schönen Ambiente ausgeglichen werden. Allerdings gilt hierbei die Faustregel: Wenn die Qualität von Speis und Trank passt, kann der Restaurantbetrieb darauf entsprechend aufbauen und verschiedene Maßnahmen ergreifen, um den Umsatz des Restaurants weiter zu steigern.

Service kundenorientiert gestalten

Am Anfang eines Restaurantbesuchs steht die Reservierung. In Zeiten von Internet & Co sollten Gäste die Möglichkeit haben, ihre Reservierung einfach und schnell online zu erledigen. So können Restaurants die Reservierungen ihrer Gäste jederzeit annehmen und individuelle Buchungsanliegen individuell berücksichtigen. Idealerweise beinhaltet dieser Dienst auch eine Online-Reservierung des jeweiligen Lieblingstisches. Das ist nicht ganz trivial bei wetterabhängiger Außengastronomie, aber auch hierfür gibt es sehr gute Lösungen.

Werden zudem effiziente elektronische Bestellannahmesysteme via iPad mit einem guten Kassensystem kombiniert, bleibt mehr Zeit für die Kommunikation mit den Gästen eines Restaurants. Zu einem angenehmen und kundenorientierten Service gehört auch, dass Stammgäste besonders berücksichtigt und namentlich begrüßt werden. Je früher es das Personal schafft, möglichst viele Gäste individuell zu behandeln oder zumindest persönlich wiederzuerkennen, desto schneller werden sich die Restaurantbesucher wohl fühlen und wiederkommen. Einer der Schlüssel zu mehr Erfolg ist daher eine eingespielte Gastronomie-Crew. Häufige Personalwechsel oder wenig motiviertes Mitarbeiter sind genauso kontraproduktiv wie unzählige Minijobber und zu viele Saisonkräfte. Stammpersonal schafft Stammgäste. Und Stammgäste sind für Restaurants eine wichtige Möglichkeit, mehr Umsatz zu schaffen.

Einladend wirkende Restaurants

Ein angenehmes Ambiente steigert den Umsatz // Quelle: Fotolia

Die Werbetrommel rühren

In einem Restaurant muss alles zusammenpassen. Dass ein Gastronomiebetrieb ein stimmiges Bild nach außen transportiert, ist daher zentral. Denn der beste Service nützt wenig, wenn keiner das Restaurant kennt. Mund-zu-Mund Propaganda ist prinzipiell zwar gut, aber langsam. Eine ausgefeilte Marketingstrategie wirkt hingegen rasch. Voraussetzung ist hierbei allerdings, dass man seine Zielgruppen genau kennt und definiert. Wen möchte man mit seinem Gastronomieangebot ansprechen? Sind es Geschäftsleute oder sind es eher Gruppen von Freunden und Familien? Für eine bessere Auslastung kann auch eine Kombination aus verschiedenen Kundengruppen interessant sein. Mittags gibt es dann beispielsweise ein Angebot speziell für Firmen. Dazu können entsprechende Vereinbarungen mit Betrieben abgeschlossen werden, die den Firmenmitarbeitern attraktive Sonderkonditionen gewähren. Der Service für Geschäftsleute könnte von besonders erfahrenem Servicepersonal übernommen werden. Die Abrechnung erfolgt dann mit Bewirtungsbeleg unkompliziert per Rechnung, die direkt an die jeweilige Firma geht.

Web, App und Feedback berücksichtigen

Im Internet erfreuen sich Bewertungsportale für Restaurants anhaltend einer wachsenden Beliebtheit. Ein regelmäßiger Blick auf die eigenen Feedbacks und Kommentare ist für Restaurants daher unerlässlich. Gute Bewertungen steigern direkt die Gastzahlen und den Umsatz. Das Kommentieren der Gästefeedbacks schafft einen persönlichen Bezug zum Gast und kann so auch manche Beschwerde entschärfen. Jedes Feedback ist ein wichtiger Hinweis darauf, wie das eigene Angebot und der Service optimiert werden können.

Größere Gastronomiebetriebe sollten auch an eine eigene App denken. Apps bieten generell den Vorteil, dass der Gast direkt erreicht und so zum Beispiel über aktuelle Angebote unkompliziert und schnell informiert werden kann. Die Push-Meldung einer App nimmt ein Kunde nämlich eher wahr als eine E-Mail.

Dankeschön zum Dessert

Gäste, die sich wohlfühlen kommen gerne wieder. Ein noch so kleines Give-away zum Abschluss eines Restauranterlebnisses schafft zusätzliche Sympathie und erhöht die Chance auf ein Wiedersehen mit dem Gast. Der Phantasie, die eigenen Gäste zu verwöhnen, sind hierbei keinerlei Grenzen gesetzt. Von einer süßen Aufmerksamkeit bis hin zu Gutscheinen ist alles möglich. Werden Sie kreativ!

Shore: Rabatte einstellen

Professioneller Umgang mit Kundendaten

Kommentieren:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *