August 19th, 2017
social-media-marketing

Social-Media-Marketing für kleine Unternehmen

Die richtige Vermarktung ist heutzutage das A und O für den Erfolg eines jeden Unternehmens. Eine effiziente Marketingstrategie kann dazu beitragen Ihre Bekanntheit regional sowie überregional zu steigern und dauerhaft einen positiven Ruf in Ihrer Branche zu festigen. Die Neukundengewinnung nimmt dabei eine besondere Bedeutung ein. Viele Unternehmer denken beim Thema Marketing jedoch vor allem an die Kostenfrage, denn Marketing kann auch sehr kostspielig sein. Insbesondere kleinere Unternehmen verfügen meist nicht über die finanziellen Mittel, um eine Vermarktung im großen Rahmen durchführen zu können. Werbung in Massenmedien zu schalten ist nicht billig und auch Fernsehspots, Radiospots oder Plakatwerbungen haben ihren Preis.

Marketing muss nicht viel Geld kosten – Social-Media-Marketing für Firmen mit kleinem Budget

Um gute Marketingkampagnen aufzustellen, bedarf es nicht immer einem großen Budget. Auch mit wenig Geld können Sie schon viel erreichen. Das Zauberwort heißt Social-Media-Marketing. Insbesondere für kleinere Unternehmen, wie Friseursalons, Fotografen, Beautysalons, KFZ Werkstätten oder Arztpraxen bietet sich Social-Media-Marketing zur Neukundengewinnung an.

Was ist Social-Media-Marketing?

Beim Social-Media-Marketing wird Werbung über soziale Netzwerke im Internet auf Plattformen wie Facebook, Twitter oder Google+ verbreitet. Auf diese Weise erreichen Sie ein breites Publikum und Ihre Kunden fühlen sich individuell angesprochen. Das bindet sie häufig stärker an die Marke als herkömmliche Werbung. In der heutigen Informationsgesellschaft mit steigender Affinität zum Web 2.0 und seinen Möglichkeiten, verbringen viele Menschen einen Großteil ihrer Freizeit online und in sozialen Netzwerken. Das Zielpublikum kann demnach an einem Ort angesprochen werden, wo es häufig unterwegs ist.

Werbebotschaften werden in sozialen Netzwerken gerne mit anderen geteilt und somit verbreitet. Das Teilen stellt die aussichtsreiche Möglichkeit dar, Meinungsführer zu erreichen. Meinungsführer sind beispielsweise Menschen mit besonders vielen Freunden auf Facebook oder Followern auf Twitter. Ihre Werbung erreicht auf diesem Weg viele Menschen und hilft den Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Effektiv ist auch das sogenannte SWYN. Dabei wird eine Newsletter mit dem eigenen sozialen Umfeld in sämtlichen sozialen Netzwerken viral geteilt.

Neben der Verbreitung ist auch die möglichst positive Bewertung einer Werbung in Form von Kommentaren oder einer daraus resultierenden mündlichen Bewertung unter Bekannten wichtig. Man spricht dabei vom sogenannten Empfehlungsmarketing. Empfehlungen sind für ein Unternehmen Gold wert und zudem eine kostenfreie Referenz.

Social-Media-Marketing

Der “Like”-Daumen aus facebook ist inzwischen ein Selbstläufer // Quelle: Fotolia

Wie Sie Social-Media-Marketing für sich nutzen können

Die Neukundengewinnung ist für jedes Unternehmen von Relevanz. Insbesondere kleinere Unternehmen aus den Bereichen Fitness, Kunst oder Beauty sind auf jeden neuen Kunden angewiesen.

Fotografen und Friseure

Sind Sie beispielsweise Fotograf oder Friseur bietet es sich an, zunächst ein Facebook-Konto anzulegen, die Seite von Freunden und Bekannten „liken“ zu lassen und diese zu bitten wiederum ihre eigenen Freunde und Bekannten auf Ihre Seite einzuladen. Somit verfügen Sie zunächst über einen potentiellen Kundenstamm. Ziel ist es, diesen nun kontinuierlich auszubauen. Auf Facebook haben Sie die Möglichkeit sich selbst darzustellen. Fotografen können mit einem Link auf Ihre Homepage verweisen, Ihre aktuellen Fotoshooting-Aktionen vorstellen oder mit einer Auswahl Ihrer besten Fotos werben. Friseure verweisen ebenfalls auf ihre Homepage, ihre aktuellen Preise und eindrucksvolle Bilder Ihrer schönsten Frisuren.

Personal Trainer

Als Personal Trainer können Sie zum Beispiel in einem selbst kreierten Blog Werbung betreiben. Auf diesem stellen Sie sich selbst vor, Ihre Fitnessangebote sowie aktuelle Kurse, bei denen Sie anzutreffen sind. Darüber hinaus bietet es sich an, einige aussagekräftige und in Szene gesetzte Fotos von sich hochzuladen, die Ihren potenziellen Kunden zeigen, wie sportlich Sie sind. Die Bilder sollten auf den ersten Blick ausdrücken, dass Sie der richtige Mann für ein Personal Training sind. Ihr Blog muss nun beworben werden. Das macht sich am besten, indem Sie ihn in verschiedenen einschlägigen Fitness- und Sportforen posten.

Mit Social-Media-Marketing kann Ihre Neukundengewinnung angekurbelt und Ihr Kundenstamm nachhaltig ausgebaut werden. Soziale Netzwerke bieten sich heutzutage als optimale Plattform an, um Ihre Zielgruppe digital anzusprechen.

Foto: Fotolia

Ausflugsziele rund um München

Homepage optimieren für kleine Dienstleister

One Comment

  1. Andrea K.
    27. Mai 2014

    Ein sehr informativer und hilfreicher Artikel. Ich freue mich über weiteren Input!

    Antworten

Kommentieren:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *